Komplettlösungen in der Bolzenschweißtechnik

Sie befinden sich hier:  Home  » Geräte  » Short Cycle Automobil  » Schweißköpfe

Bolzenschweißkopf — KSE 100

Modularer, konstruktiver Aufbau sowie robuste und servicefreundliche Bauweise

Servo-elektrischer Antrieb mit digitaler Regelung aller Bewegungsabläufe

  • Zustellung des Bolzens: Abhub und Eintauchen des Bolzens mit einem Antrieb

Digitale Regelung der Position und der Geschwindigkeit frei programmierbar

Bewegungsprofil für Abhub- und Eintauchmaß frei programmierbar

Bolzenschweißen ohne Stützfuß

  • keine planen Flächen auf dem Werkstück für den Stützfuß erforderlich
  • Einsparung von Werkzeugkosten für Pressteile
  • keine Beschädigung von Werkstückoberflächen durch den Stützfuß

Kein pneumatischer Schlitten

Schweißen in schneller Taktzeit

  • schnelle Zuführzyklen durch ein im Schweißkopf integriertes Ventil für den Ladestift
  • keine Ventilbox bei langen Schlauchpaketen nötig

Konstante Störkanten, da nur die Schweißachse verfährt

1 Zentrale Luftversorgung

Multikupplungsstecker direkt am Schweißkopf

  • ermöglicht einen schnellen Austausch des Kopfkabels an gegebener Störkantengeometrie

Ein Schnellspannsystem erlaubt den Austausch der Bolzenschweißköpfe innerhalb weniger Minuten

Geringer Verschmutzungsgrad innerhalb des Bolzenschweißkopfes durch leichten Überdruck der integrierten Luftsteuerventile

Produktbroschüre als PDF

Bolzenschweißkopf — KSE 1000s

Modular, kurz, robust

  • Kürzer als der KSE 100 (Je nach Ladekopfvariante bis zu 80mm kürzer)
  • Grundkörper aus einem Teil -> Keine Addition von Fertigungstoleranzen
  • Die bolzenspezifischen Teile sind mit denen des KSE 100 identisch

Steckbarer Zuführschlauch mit Schnellkupplung

Servo-elektrischer Antrieb

Ein Grundkörper für unterschiedliche Störkantenausführungen

  • Leichter und schneller Umbau für bessere Zugänglichkeit mittels Adapter

Druckluft und Schutzgas im Kopfstecker integriert

Variabler Kabelabgang am Kopfstecker

  • gerade, seitlich links, seitlich rechts und 90° nach hinten

Zuführschlauchabfrage mittels Sicherheitsschalter (Performance Level „d“)

  • Hoher Beitrag zur Risikoreduzierung

Bolzenschweißen ohne Stützfuß

Intelligentes Bolzenfördern (optional)

  • Überwachung des Ladestiftes und des Bolzens
  • Immer optimale, selbstregulierende Förderzeiten

Produktbroschüre als PDF Film zu KSE 1000s

SIE HABEN NOCH FRAGEN?

form_kontakt_new

Kontaktaufnahme